HSV Kirchdorf-Inn


Welpenschule


Unser Motto:   Der Welpe und seine Menschen –

                      Freude am gemeinsamen Erleben und Lernen

 


Voraussetzungen:

  • Teilnahme im Alter von ca. 8 –16 Wochen

  • Vor der Teilnahme sollte der Welpe ca. 3-7 Tage im neuen Zuhause eingewöhnt sein

  • Der Welpe muss gesund und dem Alter entsprechend geimpft sein

  • Die Hauptbezugsperson kommt mit dem Welpen in die Welpengruppe, andere Familienmitglieder sind herzlich eingeladen zuzusehen

  • Ende der Teilnahme im Alter von ca. 20 Wochen ( evtl. dann Junghundegruppe )

  • Häufigkeit: 1 mal wöchentlich Freitags 17:00 Uhr

  • Dauer: etwa 40 Min.; Kosten: 50 Euro für 10 Trainingseinheiten

  • Welpengruppe: max. 6–8 Welpen je Welpengruppe

  • Einteilung der Welpen in Gruppen erfolgt in der Regel nach dem Alter, aber auch nach Ähnlichkeit in Konstitution, Reifegrad und Temperament (biologisches Alter)

  • Mitzubringen: Halsband,1 Meter-Leine,weiche, kl. Leckerlis (Wurst, Käse),Spielzeug

  • Welpe 3 Stunden vor Training nicht mehr füttern und nicht spielen (Welpe soll ausgeruht sein und gut durch Leckerlis motiviert werden können )

  • Bei schlechtem Wetter findet das Training in unserer überdachten Loggia statt

..... weitere Informationen können sie über Tel. 08571/920322 oder

email: welpentraining@gmail.com erhalten.


Erwachsener Hund gibt einem Welpen einen Rat:
"Stell dich so lange wie möglich dumm!
Da hinten steht Herrchen / Frauchen mit Leckerchen."


Welpenschule, Welpe geht über kleine Brücke

 

Ziele unserer Welpenschule

 

Welpenschulen, oft auch Welpengruppen oder ähnlich genannt, haben zum Ziel, die Entwicklung unserer Hunde möglichst frühzeitig zu fördern und das Informationsbedürfnis ihrer Besitzer umfassend zu erfüllen.

Ein Hundewelpe lernt im Spielen, insbesondere mit gleichaltrigen Artgenossen. Dies hat einen prägenden Einfluß auf die Entwicklung des Verhaltens und des Organismus ( z. der Koordination).

Diese Zeit des intensiven Reifens, Wachsens, Spielens und Lernens erstreckt sich im Allgemeinen besonders auf die ersten 8 – 16 Lebenswochen und geht mit einer sensiblen Phase einher, die als Prägung bekannt ist. Positive, negative und fehlende Erfahrungen in dieser Zeit nehmen auf das künftige Wesen eines Hundes einen bleibenden Einfluss.

In diesem frühen und entscheidenden Lebensabschnitt vollzieht sich auch die weitere

Bindung an den Menschen.

Es wird darauf geachtet, dass die Lernangebote für die Welpen aus eigenem Antrieb bewältigbar sind. Lernerfolge motivieren den Welpen und lassen ihn sicher werden, im Umgang mit neuen Situationen.

 

 

Welpe springt vor Freude beim freien Spielspielerisches Drohverhalten beim Welpen 
 
Einüben des Sozialverhaltens       

freies Spiel der Welpen

 

Unser Motto:

Der Welpe und seine Menschen - Freude am gemeinsamen Erleben und Lernen

 

Info: Sinn von Welpenschulen click



Hundeverein, Hundesportverein, Rottal, Welpenschule, Welpentraining, Hundetraining, Hundeausbildung, Hundeschule, Kirchdorf, Simbach, Braunau, Burghausen, Altötting, Pfarrkirchen, Hundeführerschein, Altötting, Eggenfelden, Hundeerziehung, Welpenerziehung,